Ätherrauschen

Kommentare zum Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.

04. Jun 2018

Nach dem Skandal um die Datenweitergabe von Facebook an Cambridge Analytica im März und dem Bekanntwerden der umfangreichen Weitergabe von Whatsapp-Nutzerdaten an den Mutterkonzern im Mai, hat Facebook nun den nächsten Skandal an den Hacken: Facebook gibt Herstellern von Mobilgeräten umfangreichen Zugriff auf Nutzerdaten, sowie Daten derer Freunde und Freundesfreunde.

Die dazu genutzte Schnittstelle sieht Facebook als von den Regeln ausgenommen, die ihnen von den amerikanischen Aufsichtsbehörden für die Datenweitergabe auferlegt wurden. Diese Regeln erlauben es Nutzern unter anderem, der Datenweitergabe zu widersprechen, nur dass Facebook der Meinung ist, das dies nicht für Zugriffe aus dem Gerät bzw. von dessen integrierten Apps und Bibliotheken gelten. Facebook hält sich also nicht nur nicht an die Regeln, die ihnen von staatlichen Stellen auferlegt wurden, sondern ignoriert diese sogar absichtlich zum Schaden der Nutzer. Nachdem sie mehrfach versprochen haben, dies nicht mehr zu tun.

Permalink
Startseite Archiv Suche
Proudly made purely with Rust
Impressum und Datenschutzerklärung