Ätherrauschen

Kommentare zum Leben, dem Universum und dem ganzen Rest
08. Sep 2021

Rechtzeitig zum Ende der Impfquarantäne (also die 14 Tage nach der zweiten Corona-Impfung) sind auch hier die die Inzidenzen über 100 gestiegen, die Intensivstationen füllen sich wieder mit Covid-Patienten (letzte Woche 5, heute 12) und die Regeln für Veranstaltungen, die Gastronomie etc. wurden verschärft.

Ich könnte als vollständig Geimpfter natürlich lächeln und mich freuen, dass die meisten Einschräkungen mich nicht betreffen. Und auch wenn mit der Delta-Variante Impfdurchbrüche häufiger geworden sind, deutet sich an, dass Geimpfte (und Genesene) trotzdem kaum schwere Verläufe zu erwarten haben und möglicherweise auch sehr viel weniger ansteckend sind.

Aber ich sehe die Situation trotzdem eher mit Sorge, da mehr als ein Drittel der Bevölkerung sich immer noch nicht hat impfen lassen, und sich auch in meinem Umfeld Leute befinden, die das auf die leichte Schulter nehmen oder schlicht unbelehrbar sind. Und darunter sind interessanterweise auch einige, die etwas zu verlieren haben, wenn sie sich anstecken und eventuell danach an Long Covid leiden. Aber irgendwie scheint da wohl die geistige Kapazität nicht auszureichen, das auch zu erkennen. Das wird ein interessanter Herbst...

Permalink